17
Okt
18

kleine Replik auf Daniele Ganser

Wer jetzt glaubt, ich würde in die Chöre jener einstimmen, die Dr. Daniele Ganser als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnen, irrt gewaltig.

Daniele Ganser

(siehe zb. https://www.youtube.com/watch?v=Axwcqy4vUW0 )

ist einer der profundesten, unangepasstesten Historiker unserer Zeit. Ich empfehle seine Beiträge uneingeschränkt.

Sein Konzept der „Menschheitsfamilie“, aber auch seine Forschungen zu 9/11 und zur eigentlichen Bedeutung dieses Datums, zu Syrien und Vietnam verdienen es, weiter verbreitet zu werden. Es beugt der „Standard“-„Profil“-„News“-Verblödung vor.

Der „Menschheitsfamilie“ gehören alle an; Menschen aller Völker und Sprachen; aller Hautfarben und Religionen. Es ist, so Ganser, absurd, dass wir uns den Schädel einschlagen; dass wir eine Waffenindustrie füttern, die uns dann gegenseitig einander umbringen lässt.

Wer könnte das nicht unterschreiben? Freilich beleuchtet Ganser noch viel mehr: die unrechtmäßigen Kriege (die vor allem von der NATO geführt werden), die Manipulation durch die Massenmedien, (https://www.youtube.com/watch?v=awq7ny8xA1k), die Verstrickung des Kapitals und des Ölhandels, usw.

Faszinierend -und zugleich erschreckend- zu sehen, wie die Massenmedien, darunter auch Wikipedia, Daniele Ganser in den Dreck ziehen, wie er seinen Posten an der ETH Zürich verloren hat……weil er „unbequeme“ Fragen gestellt hat. Aber er hält sich gut, und das wünsche ich ihm (und mir) auch weiterhin.

In einem Punkt jedoch erlaube ich mir, ihm zu widersprechen. In einer Sache sitzt er dem selben Denkfehler auf wie die meisten Menschen unser Zeit und Region.

Er sagt: Im Grunde hätten alle Glaubensrichtungen einen „moralischen Kern“, der gleich sei. Hier stellt sich aber die Frage: Was ist dieser „Kern“? Etwa die grundlegenden Schriften? Hat sich nicht auch der Nationalsozialismus als Religion verstanden -und etabliert? Ist es nicht das selbe mit dem Stalinismus? Haben die auch alle „den gleichen moralischen Kern“?

Oder meint Daniele Ganser die „anerkannten Religionen“? Nun gut, aber wer erkennt diese an?

–Wir sehen, in dieser seiner indifferenten Sicht irrt Ganser, und wir halten fest, dass es eben auch unter „anerkannten“ Religionen, und gerade in deren grundlegenden Schriften, solche mit massiven spirituellen und moralischen Defiziten gibt. Ich meine damit natürlich jene Lehre, die mit I anfängt und mit m aufhört.

Was ist nun die Konsequenz?

Dass die Menschheitsfamilie doch keine so gute Idee ist?

Dass wir uns doch besser die Schädel einschlagen sollen?

Nein, das ist nicht die Konsequenz.

Sondern: gerade heute ist man als Christ aufgefordert, Irrlehren als solche zu benennen und, wie Paulus sagt: „sich freimütig zum Evangelium zu bekennen„. Da aber hapert es oft. Wir sind zu feig, aber auch der äußere Druck ist groß.

Irrlehren„: Damit meine ich die des Geldes (Kapitalismus); die des Neides auf das Geld (Kommunismus), Irrlehren, die den Zorn und die Rache vor den Frieden stellen (das können nun irgendwelche privat zusammengeschusterten Glauben sein, oder ein Glaube der mit I anfängt und…ehschowissen). Und so weiter.

Die Konsequenz lautet also, jenen Spannungsraum zu ertragen, dass wir nicht die Menschen verachten, die einer Irrlehre aufsitzen und also brainwashed sind, sondern nur die ihnen innewohnende Verblendung, und diese, die Verblendung, mit aller Entschlossenheit  bekämpfen. Das ebenso leichte wie schwere Prinzip hiezu ist bekannt, es lautet: „liebet eure Feinde!

Oder vielleicht kann man es so sagen:

Nicht die Menschen wollen wir bekämpfen, wohl aber ihre Verirrung!

Es geht also um Mut, um Glaubensstärke, um Prinzipienfestigkeit und um einen geistigen Kampf gegen die Verwirrung und Verirrung, nach außen hin, aber auch in sich selbst.

Ja, letzteres ist wohl das wichtigste.

…und das passt recht gut in das Konzept der Menschheitsfamilie. Denn welcher Familienvater oder welche Mutter, welcher Bruder oder welche Schwester würde ein Familienmitglied, das aufgrund einer Mitgliedschaft in einer Sekte, in der Gosse gelandet ist, dort liegen lassen?

Und welche verantwortungsvolle Mutter oder Vater, Schwester oder Bruder würde dem Gestrandeten nicht den Wahnsinn solcher Sekten vor Augen halten und versuchen, dass es ihm wieder besser geht?

 


8 Responses to “kleine Replik auf Daniele Ganser”


  1. 1 Roman
    Oktober 19, 2018 um 8:56 am

    Eine Schande, in der Tat, wie unsere Gesellschaft manipuliert wird, einen Mann zu diskreditieren, der sachliche, kritische Fragen stellt.
    Dass jemand einen Wunden Punkt trifft, der vertuscht werden soll, lässt sich schön daran erkennen, wenn nicht auf seine Argumente eingegangen wird (um sie z.B. sachlich zu widerlegen), sondern die Person selbst angefeindet, und emotionalisiert wird.

    Aber nun zum eigentlichen Thema.

    Das Christentum ist also moralisch dem Islam überlegen? Aber was ist den der „moralische Kern“ der christlichen Lehre? Ist das jetzt das Steinigen von Ehebrechern, das Verbrennen von Homosexuellen, das Opfern eigener Kinder um Gott zu gefallen, die pauschale Behaftung aller Menschen mit einer ererbten Sünde, das Verbot, Dinge zu hinterfragen? Dann hätten wir natürlich noch „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“, „halte auch die andere Wange hin“. Und dann wieder z.B. das Gebot, seine Eltern zu achten – gilt das auch für Fritzl und Konsorten?

    Nachdem es ja in der Bibel kein Kapitel mit dem Titel „Der Kern der chsritlischen Lehre“ gibt – lass mich raten, Du suchst Dir aus all den guten und schlechten Dingen die mit dem Christentum verbunden sind, diejenigen aus, welche Dir erlauben, Dich überlegen und am richtigen Weg (im Gegensatz zu den Andersgläubigen) zu empfinden.
    Den Rest argumentierst Du weg mit „ist ja nicht so gemeint“, „ist nicht mehr zeitgemäss“, „wird nicht mehr gelebt“, „ist nicht wörtlich zu verstehen“, und „ist nicht der eigentiche Kern“ habe ich recht?

    Also ein klassiches Rationalisieren von etwas, was Du einfach wahr haben willst.

    Um mal wieder daran zu erinnern, dass es auch eine andere Sicht auf die Dinge gibt: Ich empfinde alle Menschen, die „glauben“, für bemitleideneswert fehlgeleitete Existenzen, die mit aller Kraft und Krampf versuchen, der Welt ihr Konzept und ihre Wunschdenken bezüglich Sinn und Zweck ihrer Existenz und Stellung anzudichten.

    So gesehen teilen wir zumindest ein gewisses Sendungsbewusstsein bezüglich Aufklärung unserer Mitmenschen 🙂

    P.S.: Wissenschaftliche Studien belegen, dass Moral unabhängig von Religion im Menschen exisitiert, und in Gesellschaften ensteht. Moral wird aber gern von vielen Religionen vereinnahmt; eine Kausalität wird behauptet (d.h. Moral entstehe durch Religion), um diesen eine (größere) Existenzberichtigung zu verleihen. „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“, Mitgefühl, Hilfsbereitschaft, erkennen auch Menschen als wichtiges Prinzip, die nie mit der christlichen Lehre Berürhung hatten. Und übrigens auch viele höher entwickelte Tiere.

    • Oktober 26, 2018 um 4:57 pm

      Roman, verfälltst du nicht der selben Hybris, die du Kardinal Novize Igor vorwirfst, weil er glaubt, was er will und sich anders Glaubenden überlegen fühlt, während du selbst davon überzeugt bist, allen anderen, die überhaupt irgendetwas (religiös) glauben, weit überlegen zu sein?

  2. 3 Kardinal Novize Igor
    Oktober 19, 2018 um 3:53 pm

    @Roman:

    Das ist ja mal ein schöner ausführlicher Kommentar!
    Freut mich!

    Und gerne antworte ich darauf, zumal du in deiner Argumentation einiges durcheinander bringst, bzw. Unterstellungen lancierst, die unhaltbar sind und vermutlich einer gewissen emotional-verzerrten Sicht deinerseits entspringen.

    Auf deine Frage: „Aber was ist den der „moralische Kern“ der christlichen Lehre? Ist das jetzt das Steinigen von Ehebrechern, das Verbrennen von Homosexuellen, das Opfern eigener Kinder um Gott zu gefallen, die pauschale Behaftung aller Menschen mit einer ererbten Sünde, das Verbot, Dinge zu hinterfragen?“

    gibst du dir ja zum Glück selber die richtige Antwort, nämlich nein, darauf müssen wir also nicht näher eingehen.

    Du hast natürlich recht, dass es in der Bibel kein Kapitel gibt, das mit „Kern“ überschrieben ist, sinnerfassendes Lesen und die biblische Exegetik jedoch weisen diesen Kern jedoch eindeutig als die Evangelien aus.

    Es gibt jedoch auch einen Kern des Kerns, und das ist die Kreuzigung Christi und Seine Auferstehung.

    Nun sagst du richtig, dass sich in der Bibel viele Dinge widersprechen. Du wirst aber wohl auch wissen, dass sie in einem Zeitraum von ca 3000 Jahren entstanden ist. Sie spiegelt also eine Entwicklung wieder, und ist eben keine Ansammlung von Dogmen, im Gegensatz etwa zum Koran. Es gibt Schichten. Unter diesen lassen sich die Evangelien als Kern ausmachen.

    Es wird dir, als Techniker(?) ja nicht unbekannt sein, dass manchmal das delta-E wichtiger ist als das E. Und dieses delta-E wird durch den Unterschied zwischen altem und neuem Testament verdeutlicht. Als mündiger Christ ist man aufgefordert, dieses „delta“ heraus zu lesen. So viel zum Thema „wörtlich nehmen“.

    Natürlich also nehme ich manche Stellen nicht wörtlich, da sie von Christus aufgehoben wurden. Das müsste dich doch eigentlich freuen, dass es auch unter den Religiösen Menschen gibt, die des kritischen, interpretierenden Lesens kundig sind. Dann ist die Welt, trotz Religionen, gar nicht so böse! 🙂

    Darum also die Antwort auf deine Frage: Ob das Christentum dem Islam überlegen sei: Meiner Meinung nach JA, weil das, was ich dort als spirituellen Kern ausmache, nicht sonderlich spirituell ist, weil es im Koran eben keine Entstehungs-Schichten (alles von einem Mann geschrieben bzw diktiert) gibt, dh. auch die dort geforderten Barbareien nicht relativiert werden.

    Während aber zb der Hinduismus eine ganz großartige Spiritualität aufweist, die wirklich in die Höhe und in die Tiefe geht. So kann man, als spirituell einigermaßen mündiger Mensch, auch in diesen Büchern (zb. Bhagavatgita) einiges sehr Gutes für sich finden. Ghandi praktizierte es so: Er war zugleich Hinduist und ein Fan der Evangelien.

    Wir beide sind also zwei entgegen gesetzte Missionare, und nehmen uns, obwohl zur Menschheitsfamilie gehörend, das Recht heraus, anderer Meinung zu sein. Und wenn du mir unterstellst, dass ich mich dir überlegen fühle, dann höchstens so, wie du dich mir überlegen fühlst, aufgrund deiner anderen Weltanschauung: „Ich empfinde alle Menschen, die „glauben“, für bemitleideneswert fehlgeleitete Existenzen….“ . So empfinde auch ich für dich.

    Abgesehen davon, liefern schon geringste kontemplative Erfahrungen die Erkenntnis, wie viel noch zur höchsten Erkenntnis fehlt. Für Überlegenheitsgefühle ist da kein Platz. Ich habe eher Atheisten als jene erlebt, die glauben, die Wahrheit mit dem Löffel gefressen zu haben, da sie sich, egal, auf welchem spirituellen Entwicklungsstadium sie tatsächlich stehen, für „fertig“ halten….

    PS.: Wissenschaftliche Studien haben festgestellt, dass unsere (atheistischen) Gesellschaften immer dümmer werden…

    LG KNI

  3. Oktober 21, 2018 um 7:21 pm

    Dein Letzter Satz beruhigt mich doch ungemein KNI. Habe ich doch vor 50 Jahren gelernt: „Gott ist mit die Doofen!“

    • 5 Kardinal Novize Igor
      Oktober 21, 2018 um 8:33 pm

      Nicht jeder Doofe ist ein Heiliger.

      Nicht jeder Intelligente ist unheilig.

      Nicht jeder, der mit Naturwissenschaft seine Intelligenz zur Schau stellen will, muss intelligent sein.

      Die, die wissen, dass sie doof sind, sind die Weisen. Die, die es nicht wissen, sind meist sehr doof.

      Und weil so viele glauben, dass sie durch die Naturwissenschaften alles wissen, werden so viele immer dümmer.

      Aber: Auch viele Doofe wissen nicht, WIE doof sie sind. Die sind dann wirklich doof. Bitte das zu bedenken.

      LG KNI

  4. Oktober 22, 2018 um 9:45 pm

    Also, ob jetzt das Christentum dem Islam „überlegen“ ist oder nicht, darüber möchte ich nicht urteilen. Ich kann nicht ausschließen, dass Österreich vielleicht in 20 Jahren ein islamistischer Gottesstaat sein könnte, in dem Atheisten und Christen verfolgt werden könnten. Dann wäre der Islam „hier und jetzt“ tatsächlich dem Christentum (und dem Atheismus) überlegen.

    Das Wort „überlegen“ wird ja meistens im Sinne von „angepasster im Darwinistischen Sinne“ verstanden.

    Allerdings glaube ich, dass das Leben Jesu sehr viel näher an der Wahrheit liegt als das Leben Mohammeds. Dass Jesus Christus letzten Endes DIE WAHRHEIT IST.

    Aber eigentlich wollte ich auf das Video von Daniele Ganser eingehen, von dem ich mir zumindest die ersten Minuten angehört habe. Hier ging es vordringlich um die Existenz der Seele. Das wiederum ist ein Thema, das mich tatsächlich interessiert.

    Denn wenn wir dem Zeugnis der Apostel glauben, dann ist uns tatsächlich geoffenbart, dass es ein Leben nach dem Tode geben wird, auch wenn wir jetzt noch nicht verstehen, WIE das geschehen wird.

    Und da ist der Begriff der Seele ein einfacher Begriff, der unserem Geist hilft, das WIE zumindest theoretisch zu beschreiben.

    @Roman: Sag‘ einmal Deiner Frau bzw. Freundin bzw. Partnerin, dass Du nur bewiesene Tatsachen akzeptierst und sie solle Dir bitte ihre Liebe beweisen, sonst akzeptierst Du sie nicht.

  5. Oktober 22, 2018 um 9:49 pm

    @Roman: Der „Kern des Christentums“, so man diesen überhaupt definieren kann, steht auch nicht in der Bibel.

    Vergiss‘ bitte nicht, dass nur für Protestanten die Bibel die einzige Glaubensquelle darstellt,

    Katholiken (wie wir) anerkennen die gesamte Überlieferung der Kirche (und als besonders wichtigen Teil davon die Bibel) als Glaubensquellen. Dazu kommt noch die Möglichkeit von Privatoffenbarungen.

  6. 8 Kardinal Novize Igor
    Oktober 22, 2018 um 10:31 pm

    Danke @Yeti

    für deinen Kommentar!

    Einen „Vorteil“ hätte ein islamischer Gottesstaat: Die Leute würden wissen, wie schön es unter dem Christentum war….

    ….und dass dem Atheismus (aber das zeigt sich ja auch schon jetzt) nicht genug geistige „Immunkräfte“ hat, um Fehlentwicklungen aufzuhalten….was insofern kein Wunder ist, da der Atheismus selbst eine Fehlentwicklung darstellt: eine unlogische Vergötzung der Logik, des angeblich „Beweisbaren“, wie du sehr gut darstellst.

    LG KNI


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: