22
Jan
19

männer, frauen und afghanen

Jetzt ist schon wieder was passiert.

Ein Mazedonier, der aber in Wirklichkeit Syrer ist, hat seine Frau erstochen.

Also pro Tag eine.

Der Spruch:

Nicht alle Moslems sind Terroristen.

Aber warum sind alle Terroristen Moslems?

ist natürlich nach wie vor verboten, die „Standard“-Inquisition hat es so beschlossen.

Böse sei dieser Satz, pauschal, instrumentalisierend, usw usf.

 

Dafür gibt es jetzt wunderbaren Ersatz, mit dem „nihil obstat“ vor allem von den – den allgerechten Feminazis ( (c) ein mir bekannter Jugendlicher) angehörigen – Inquisitoren versehen:

Nicht alle Männer sind mordende Messerstecher.

Aber alle mordenden Messerstecher sind  Männer.“

Dieser Satz ist natürlich to-tal gut, voll diffenziert, und ü-ber-haupt-nicht pauschal, gar nicht instrumentalisierend, usw, usf.

Weil ja diese beiden Sätze eine ganz andere Logik aufweisen. Sieht man ja. Sie lösen ja ganz andere Gefühle in einem aus.

Gefühle und Logik waren doch immer schon dasselbe, oder? Vor allem wenn es sich um die Gefühle der „Standard“-Inquisition handelt.

Ich kann mich nur wiederholen:

„Wenn ein und dasselbe mit zweierlei Maß gemessen wird, so handelt es sich bereits um den Beginn eines neuen Extremismus.“

Ich möchte noch ergänzen: Es handelt sich um dümmsten, dumpfesten Aberglauben.

Wohlgemerkt: Nicht Spiritualität und Religiosität ist das Problem.

Wirklich gefährlich wird es aber, wenn Leute eine Religion haben, und glauben, sie hätten keine. q.e.d.

 


12 Responses to “männer, frauen und afghanen”


  1. Januar 22, 2019 um 1:14 am

    Kannst Dich noch erinnern, wie der N.N. seine frisch Angetraute in die Herrenrunde mitgenommen hat? Das sei überhaupt kein Problem, habe ich ihr gesagt, „wir ernennen Dich zum „.

    Damit hab‘ ich sie jetzt endgültig vergrault, befürchte ich 🙂

  2. 4 Kardinal Novize Igor
    Januar 22, 2019 um 1:23 am

    Oje!!

    (oder: haha!) näheres musst mir im IRL erzählen….!

    LG KNI

  3. 5 Roman Benesch
    Januar 22, 2019 um 1:44 am

    Ich muss leider festellen, Igor, dass Deine Kommentare im Laufe der Jahre im tendenziöser, unsachlicher, deplazierter werden.

    Der Satz mit den Terroristen ist agitierend, die Andeutung unverantwortlich, und vor Allem falsch. Du solltest alt genug sein, um den christlich argumentierten Terror in Nordirland miterlebt zu haben, und wenn Du nur ein bisschen fair wärst, würdest Du an Myanmar un den dortigen buddhistischen Terror denken. Und dann gibt’s da noch Kony’s „christliche“ God’s Reistance Army und viel andere.

    Kurz: empirisch gesehen sind viele Religionen in den zweifelhaften Genuss gekommen, als Rechtfertigung für unethisches Verhalten zu fungieren.

    Andererseits, ebenfalls empirisch gesehen, sind weit überwiegend Männer für Morde verantwortlich.

    Mitnichten wird mit zweierlei Mass gemessen – die Zahlen liegen klar auf der Hand.

    Deine Kolumne ist zu billiger Propaganda und krampfhaftem Wunschdenken und Schönfärberei verkommen, wie Du das mit Deinem vorgegebenen Glauben vereinbarst, frage ich mich. Vielleicht ja nur ein Deckmantel für Deine Eitelkeit und den Versuch, die Welt für Dich und Deine Vorurteile passend darzustellen.

    Du solltest ernsthaft in Dich gehen und darüber nachdenken, welches Unheil Du in unsere Welt bringst mit derlei polemischen, und ganz offensichtlich unsinnigen Aussagen.

    • 6 Kardinal Novize Igor
      Januar 22, 2019 um 2:20 am

      @Roman

      1) Steht irgendwo geschrieben, dass ich mich mit dem von Dir inkriminierten Satz identifiziere?

      2) Ad: “ Du solltest alt genug sein, um den christlich argumentierten Terror in Nordirland miterlebt zu haben, und wenn Du nur ein bisschen fair wärst, würdest Du an Myanmar un den dortigen buddhistischen Terror denken. Und dann gibt’s da noch Kony’s „christliche“ God’s Reistance Army und viel andere.“:

      Du hast den atheistischen Terror Maos, Stalins, und Pol Pots vergessen! Stimmt, der war noch ärger als IS und Konsorten!

      3) Ja, die Zahlen liegen auf der Hand.

      4) Ad „Eitel“: Wie war das noch mal mit Deinem „Leben = Stoffwechsel“? Ist Dein naturwissenschaftliches, gleichwohl inhaltsarmes Gockel-posing nicht wohl eher ein Impuls, dass ein jeder vor seiner eigenen eitlen Türe kehren sollte?

      5. Danke, dass Du meinen Satz: “ Gefühle und Logik waren doch immer schon dasselbe, oder?“ so wundervoll bestätigst.

      Übrigens: Wer hart austeilt, muss auch einstecken können. Ähem.

      LG KNI

  4. 7 Kardinal Novize Igor
    Januar 22, 2019 um 1:48 pm

    @Roman:

    Wenn Du nicht mal meinen Text sinnerfassend lesen kannst, wundert es mich freilich nicht, dass Du mit der Bibel u.ä. nicht klar kommst.

    Offensichtlich projizierst dein eigenes krampfhaftes Wunschdenken so stark auf andere, dass deine Logik vollkommen vernebelt ist. Du bist in meine dialektische Falle hinein gestolpert, obwohl ich sie ohnedies als solche gekennzeichnet habe. Gratulation.

    Wenn nämlich die beiden Sätzen genau die gleiche logische Struktur haben „Nicht jeder A ist B, aber jeder B ist A“, so sind BEIDE Sätze gleich dumm oder intelligent, je nachdem. Schon zur Auflösung dieser einfachen Verschachtelung warst Du nicht imstande.

    Stattdessen unterstellst Du mir, ich würde mich mit ersterem indentifizieren, um dann Deinen moralischen Sermon abzulassen, bei dem Dir die Selbstgerechtigkeit aus der Nase trieft. Statt Dich in der Klarsicht zu üben, übst Du dich in billigem Moralismus. Lustig, dass das ein angeblich so „klarsichtiger“ Atheist macht. Aber zum Glück hast Du ja den „politisch korrekten“ dieser beiden Dummsätze verteidigt, darfst Dich also, bei stets weiter triefender Selbstgerechtigkeit, zu den „Guten“ zählen.

    Ja, Ethik ist was schönes, wenn sie nichts kostet, oder?

    Freilich während Du die wirklichen Probleme damit ignorierst und damit einer jener Mitläufer bist, die Du zu bekämpfen vorgibst.

    Anscheinend führt Mainstream-Atheismus wirklich zur Gehirnerweichung…. und zur Überheblichkeit, mit der Du offensichtlich Deine metaphysischen Mängel zu kaschieren versuchst.

    Insofern wünsche ich Dir noch viel Erfolg bei der Überwindung deiner geistigen Knechtschaft, die bei Dir übrigens nicht selbst verschuldet ist. Arme Menschen wie Du, die sich für freigeistig halten und genau das Gegenteil davon sind, sind das willenlose, manipulierte Produkt unserer Doof-Gesellschaft, die freilich als solche gewollt ist.

    Also alles Gute nochmal!

    LG KNI

  5. Januar 23, 2019 um 2:30 pm

    Junge, junge seit Ihr witzig! Wenn ich nicht so gerne leben würde, würde ich mich jetzt totlachen so lache ich mich nur scheckig und schütte mich aus vor lachen. „Gott ist mit die Doofen!“ und „Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz“ Allerdings ist Frömmigkeit der Entschluss die Abhängigkeit von Gott oder dem Leben als Glück zu bezeichnen.“
    „Die Anweisungen an einen Unterteufel“ lassen herzlich grüßen ebenfalls „Halt mach mich nicht verrückt!“

  6. Januar 24, 2019 um 10:32 pm

    Generell ist es schwierig dieses Thema in einer einigermaßen sinnvollen Art und Weise zu behandeln, weil es sehr stark mit Ängsten belegt ist und weil wir uns ja vorgenommen haben unseren Mitmenschen keine unnötige Angst zu machen.

    Die einen fürchten sich – berechtigter Weise – vor linkem Terror.

    Die anderen fürchten sich – berechtigter Weise – vor rechtem Terror.

    Also – was soll ich tun?

    Nun gut. Zuallererst fürchte ich mich mal, dass ich zwischen den Stühlen sitzen bleibe. Ich sollte mich also auf die Seite des Gewinners schlagen.

    Wissen wir schon, wer gewinnen wird?

    Nein, wissen wir nicht.

    Aber wir wissen, wer schon gewonnen hat. Ein für alle mal. Christus, der König, der zur Rechten des Vaters sitzt und an seinem Herzen ruht. Bei dem bleib‘ ich.

    Meint
    Euer Christoph


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: