Archive for the 'Blauwal' Category

15
Mrz
10

Was haltet ihr von Blauwalen?

Was haltet IHR von Blauwalen?

Das ist eine schwierige Frage.
Die einen sagen: „Blauwale sind alles neoliberale Manager!“
Die anderen sagen: „Blauwale können nicht rechnen! Die lesen immer nur Tolstoi, Dostojewski und Lermontow!“
Die nächsten sagen: „Blauwale sind gemäßigte Sozialisten!“

Fragen über Fragen.

Aber was haltet IHR von Blauwalen?

Weitere Meinungen bitte posten…..


JA, Blauwale sind inkompetente Sozialschmarotzer, die den Expressionismus nicht verstanden haben!


NEIN, Blauwale passen in jede Familie und sind Vorbilder für die Jugend!

21
Nov
09

Einen Blauwal haben

Ich scheiß auf Politik. Ich hätte gerne einen Blauwal. Das ist besser. Einen Blauwal haben. Am Morgen aufstehen, die Vöglein zwitschern (im Sommer), das Laub raschelt (im Herbst) oder der Schnee knirscht (im Winter), und mit dem Blauwal Gassi gehen, „ums Eck“.

Einen Blauwal haben, den mir nicht einmal ein UFO wegnehmen kann. Ja, so ein Blauwal, so ein Blauwal. Einen Blauwal mit vier Buchenstamm dicken Stampfern. Weil: Er muß auch gehen können. Das mit dem ums Eck biegen könnte ein Problem werden, weil ein Blauwal einen großen Kurvenradius hat.  Es könnte passieren, dass er große Tiere zertritt, wie Rottweiler, Doggen, Dachse oder Adler, auch Menschen, wenn sie nicht laut rufen.

Darum würde ich mit meinem Blauwal aufs Land ziehen, da kann weniger passiren, da tobt sich der Blauwal auf den Feldern aus, da hat er Auslauf. Dort spielt er dann mit Bäumen und Felsen.

So ein Blauwal ist der beste Gesprächspartner. Stundenlang kann man mit ihm beim Kaminfeuer in einer kalten Winternacht sitzen,  Adventkranz flechten, und sich seine Geschichten über den Frieden des blauen Meeres anhören, das in den Tiefen nach Zitronenlimonade schmeckt. Im Grund erzählen Blauwale immer nur dasselbe: Vom Meer, von Zitronenlimonade, von Urzeitkrebschen, vom Raiffeisensilo, und vom Acker, auf dem sie spielen. Aber man kann es immer wieder hören.  Zum einen haben sie eine angenehme Stimme,  zum anderen sind sie gute Entertainer, aber mehr im Sinne der arabischen Geschichtenerzähler. Ein bisschen sind sie auch mit dem thomas Gottschalk geistesverwandt: Der erzählt auch immer das selbe, aber das macht nichts. Ein Blauwal würde auf einen Vorwurf diesbezüglich höchstens antworten: Die wichtigen Dinge bleiben immer gleich. Und dann würde er weiter Adventkranz binden, und hie und da ein paar tausend Liter Punsch trinken (den hausgemachten).

Der Blauwal ist genügsam und ernährt sich Ackerschollen, nur hin und wieder soll man ihm sein Augenlid streicheln, das mag er. Im Philosophieren sind Blauwale nicht so gut, auch Mathematik liegt ihnen nicht, sie sind eher Epiker: Tolstoi, Dostojewski, das mögen sie.

Am Abend legen sie sich im RAIFFEISEN-Silo der entsprechenden NÖ-Marktgemeinde schlafen, den Kopf nach oben. Da träumt er dann von Eisbären.

Am Morgen geh ich dann wieder mit ihm Gassi.